Studenten des Deutsch-Ungarischen Instituts für europäische Zusammenarbeit aus Budapest auf Studienreise in Dresden

Heute konnte ich Studenten des Deutsch-Ungarischen Instituts für europäische Zusammenarbeit aus Budapest unter Leitung von Bence Bauer auf ihrer Studienreise in Dresden begrüßen. Ich war um einen Vortrag einerseits zu Vertriebenen und Spätaussiedlern im Freistaat Sachsen sowie andererseits zum Minderheitenschutz gebeten wurden; es war ein interessanter wie auch anregender Austausch. Und es ist eine schöne Erfahrung, dass es offensichtlich auch in Ungarn Spaß macht, Deutsch zu lernen und sich mit unserer Geschichte zu befassen.

Jens Baumann