Frühjahrsveranstaltung der Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen Chemnitz e.V.

Der 1. April.
Frühjahrsveranstaltung der Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen Chemnitz e.V.
Man müsste meinen der Frühling hält Einzug, statt dessen ist es eher winterlich und kein Aprilscherz. Es kamen nicht viele. Dennoch war es ein inhaltlich gelungener Nachmittag.
Leider konnte ich nicht persönlich teilnehmen, da ich beruflich sehr eingebunden war. Mein großer Sohn hat mich unterstützt und die Bilder aufgenommen.
Bei aller Freude war der Krieg in Europa Thema. Erinnerungen von Vertreibung, Verlust der Heimat und finden eines Neuanfangs kamen auf- wie Heute so nah-.
Die Dankbarkeit und Zugehörigkeit aus den Berichten hat mich berührt.
Auch zu Hause, privat beschäftigt uns das Thema Krieg und Corona, Corona und Krieg.
Mein großer Sohn hat für seinen Konfirmandenunterricht ein Plakat entworfen, “Fürchtet Euch nicht, glaubet nur”, mein kleiner Sohn will gern für die “Chemnitzer Tafel” für die ukrainischen Flüchtlinge, im Rahmen einer Aktion der Grundschule Rabenstein ” Hans- Carl von Carlowitz” (dem Begründer der Nachhaltigkeit)spenden, mit Nudeln, H- Milch und Kakao.
Ich habe den Eindruck, daß sich die Kinder auf ihre Art und Weise Gedanken um die Zukunft machen, denn es ist IHRE.
Liane Labuhn