Auf ein sehr gutes Miteinander

Gestern besuchte ich die gerade neu entstehende Bildungsstätte „Transferraum Heimat“ in der Energiefabrik Knappenrode.
Für mich ist beeindruckend, was dort nach und nach entsteht. Der “Transferraum Heimat”, in dem das Schicksal der nach 1945 Vertriebenen und Spätaussiedler gezeigt wird, macht deutlich, welche Folgen Flucht und Vertreibung haben. Der „Transferraum Heimat“ lässt jeden Besucher nachdenklich und sprachlos zurück.
Nach dem Besuch wird deutlich, wir haben eine Verpflichtung alles dafür zu tun, damit sich so etwas nie mehr wiederholt und der Vergangenheit angehört.
Als Vorsitzender vom Integrations- und Ausländerbeirat der Stadt Dresden habe ich mich deshalb gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden der Vertriebenen und Spätaussiedler im Freistaat Sachsen/ Schlesische Lausitz, Frank Hirche , MdL a.D. darüber verständigt, gemeinsam zusammen arbeiten zu wollen. Aus der Vergangenheit lernen heißt für uns Zukunft zu gestalten. Dies ist es unser gemeinsamer Wert und Auftrag.
Victor Vincze